Euer Hochzeitsfotoalbum – mehr als nur Bilder!

Wenn es um die eigene Hochzeit geht, verstehen die Bräute dieser Welt keinen Spaß! Schließlich muss am vermeintlich schönsten Tag im Leben eines Liebespaares alles perfekt sein. Angefangen bei den Einladungen, über die Deko bishin zum DJ – für die eigene Hochzeit ist das Beste gerade gut genug! Im Vergleich zum riesigen zeitlichen Aufwand vorab ist die Hochzeit selbst fast in Lichtgeschwindigkeit um. Und was bleibt nach der Hochzeit? Na klar, euer liebevoll angelegtes Hochzeitsfotoalbum!

Hier werden im Anschluss an die Hochzeit nämlich die schönsten Erinnerungen gesammelt. Dabei ist das Thema Fotoalbum ein absolutes muss! Vor allem dann, wenn man dem Hochzeitsfotografen für das „Knipsen“ der Bilder ein kleines Vermögen gezahlt hat, möchte man seine Hochzeitsbilder nicht in einem Schuhkarton aufbewahren.

Um euer Hochzeitsfotoalbum zu einem vollen Erfolg werden zu lassen, möchten wir euch mit diesem Blog Beitrag ein paar Inspirationen zum Thema Hochzeitsalbum gestalten geben.

Hochzeitsalbum gestalten – Planung ist die halbe Miete!

hochzeitsalbum gestalten

Nicht nur die Retro Fans unter euch werden uns Recht geben wenn wir behaupten, dass physische Bilder im Vergleich zu digitalen Fotos doch etwas besonderes sind. Noch vor dem entsprechenden Ordner auf dem eigenen Computer ist deshalb das eigene Hochzeitsfotoalbum die schönste – und vor allem liebevollste – Art, seine Hochzeitsbilder aufzubewahren. Eingekuschelt auf der eigenen Wohnzimmercouch, kann man so noch Jahre später in den schönen Erinnerungen der eigenen Hochzeit schwelgen!

Unser erster Tipp: slow down! Der Hochzeitsstress ist schließlich längst vorbei. Für die Gestaltung eures Hochzeitsalbums solltet ihr euch vorab eine Menge Zeit einplanen. Neben der Auswahl der richtigen bzw. passenden Bilder solltet ihr euch außerdem Gedanken über die Anordnung und das Hinzufügen weiterer Gegenstände der Hochzeit machen. In Frage kommen hier:

  • die Hochzeitseinladung
  • Teile der Tischdeko (bspw. eine der wunderschönen Schleifen)
  • oder gar der Querbinder des Bräutigams.

Eurer Kreativität sind an dieser Stelle keine Grenzen gesetzt! Euer Hochzeitsfotoalbum, eure Regeln! Eigentlich die perfekte Aufgabe für einen verregneten Sonntag…

Hochzeitsalbum gestalten „101“ – ordnet eure Bilder chronologisch!

Unser zweiter gut gemeinter Tipp: ordnet die Bilder in eurem Hochzeitsalbum unbedingt chronologisch! Je nachdem wie viele Bilder in welchem Abstand geschossen wurden können hierbei nämlich echt coole Storylines entstehen! Man denke bspw. an das Glück, wenn der Hochzeitsfotograf tatsächlich einen super witzigen Moment des Hochzeitstages festgehalten.

Unser abschließender Tipp hängt mit dem Tipp Nr. 2 zusammen: beginnt umgehend nach Erhalt der Bilder mit dem Erstellen des Albums! Je länger die Bilder nämlich ungeordnet daliegen, desto weniger werden die schönen Erinnerungen zu den einzelnen Schnappschüssen. Es wäre schließlich äußerst schade, wenn man einzelne Bilder aufgrund fehlender Erinnerungen gänzlich nicht mehr zuordnen könnte!

Wir hoffen, dass euer Hochzeitsalbum mit unseren kleinen Tipps ein voller Erfolg wird! Wie bei vielen anderen Sachen im Leben auch, gilt auch für das Thema Hochzeitsfotoalbum folgender Leitsatz: You get out what you put in! Sprich: je mehr Zeit und Liebe zum Detail ihr in die Erstellung des Albums investiert, desto zufriedener werdet ihr mit den Ergebnissen sein – und das auch noch viele Jahre später!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.